Vereinsgeschichte

Der Musikverein Hirrlingen wurde im Jahre 1919 gegründet. Jedoch wurde das Gründungsfest erst im Jahre 1923 gefeiert. Die erste Vorstandschaft aus dem Jahre 1925 bestand aus dem ersten Vorstand Willi Saile, Kassier Franz Waller, Schriftführer Karl Kurz und den Ausschussmitgliedern Ludwig Hallmayer, Adalbert Kleindienst und Anton Riegger.

Entscheidender Initiator bei der Gründung war aber Paul Bengel, der sich im Jahre 1920 junge Leute zusammensuchte und einen Musikverein zusammenschmiedete. Am Ostermontag 1921 wagte sich die junge Kapelle zum ersten Mal an die Öffentlichkeit, beim ersten Platzkonzert auf dem Marktplatz.

Im Laufe der Jahre wuchs der Musikverein von einst 12 aktiven Musikern auf über 70 Musiker. Daneben hat der Musikverein zahlreiche fördernde Mitglieder. Eigene regelmäßige Veranstaltungen sind das Frühjahrskonzert am Palmsonntag sowie das viertägige Sommerfest immer am ersten Septemberwochenende eines Jahres. Neben Auftritten in der näheren Umgebung, spielt der als gemeinnützig anerkannte Musikverein auch zu Anlässen wie der Öschprozession, Fronleichnamsprozession oder zur Fahrzeugsegnung und nimmt so aktiv am Dorfgeschehen teil.

Auch unterhalten die Hirrlinger Musikanten enge Freundschaftsverbindungen zu Musikvereinen aus Risch-Rotkreuz in der Schweiz, aus Weeze-Wemb am Niederrhein, aus dem rheinischen Niederdollendorf sowie zu den Partnergemeinden Hajòs (Ungarn) und Minerbio (Italien).

Zur Zeit spielt der Musikverein eine gute Mixtur aus traditioneller Blasmusik und moderner pfiffiger Unterhaltungsmusik, zu der auch häufig aktuelle Titel aus der Film- und Unterhaltungsbranche gehören. Abwechslungsreiche, viele Stilrichtungen verbindende Konzerte bringen internationale Musik zu Gehör.

Seine Proben hält der Musikverein Hirrlingen wöchentlich dienstags im Bürgerhaus ab. Für Ausschusssitzungen oder für Satzproben steht das Vereinshaus zur Verfügung. Hier finden auch Einzelproben oder Proben in kleinen Gruppen des Jugendblasorchesters statt.

Von Zeit zu Zeit nahm der Musikverein auch immer wieder an Wertungsspielen in der Umgebung teil. Nachfolgend eine kleine Übersicht über die letzten Ergebnisse dieser Teilnahmen:

 

Ort / Datum

Kategorie

Dirigent

Musikstücke

Punkte

Ergebnis

Bemerkung

Metzingen
(Neuhausen)

16.05.2010

Oberstufe

Jean Lopez-Diaz

Selbstwahl:
Beim lustigen Wirt, Gablonzer Glasbläser, Das Abzeichen

90

Sehr Gut

Höchste Gesamtpunktzahl bei böhm.-mähr.

Herrenberg

24.04.2004

Oberstufe

Jean Lopez-Diaz

Selbstwahl:
Das Orakel
Pflichtstück:
Alpina Saga

94,8

hervorragend

Tageshöchstpunktzahl

Bodelshausen

12.06.1994

Mittelstufe

Jean Lopez-Diaz

Selbstwahl:
Glückliche Fahrt
Pflichtstück:
Tolf Synir

93

Sehr Gut

Einzige Kapele in Mittelstufe mit „Sehr gut“

Thanheim

06.07.1980

Oberstufe

Matthias Biesinger

Selbstwahl:
Cordoba
Pflichtstück:
Fantasie in Blue

114

1. Rang mit Belobigung

 

Wurmlingen

07.06.1970

Mittelstufe

MD Karl Bengel

Selbstwahl:
Majestät der Berge
Pflichtstück:
Gloria von König

116

1. Rang mit Auszeichnung